Start » Nachrichten » Weltweite Zinssenkungen

Weltweite Zinssenkungen

Symbolbild abfallende Chartkure

Der Zins ist tot, es lebe der (Negativ-) Zins!

Finanzmarktwelt berichtet über Zinssenkungen weltweit. De facto ist der Zins in immer mehr Ländern abgeschafft, in vielen steht die Einführung von Negativzinsen nach IWF-Modell bevor.

All dies geht derzeit auf Kosten der Sparer, die keine oder negative reale Renditen erwirtschaften. Doch es wird „dicker“ kommen. Solange die Wirtschaft nicht durch einen Schuldenschnitt einen Reset erfährt, wird sich an der Situation nichts ändern. Dieser „Reset“ war in der Vergangenheit häufig sehr unangenehm (Währungsreformen, Hyperinflation) doch das Ausmaß einer kommenden Krise wird kein historisches Vorbild haben.

Anders als in früheren Zeiten ist die Weltwirtschaft viel stärker miteinander vernetzt, die Auswirkungen also globaler, größer. Die Staatsverschuldung ist weltweit so hoch wie nie zuvor.

Es ist definitiv die Zeit gekommen, vorhandene Guthaben und Vermögen in Sicherheit zu bringen.


Zinssenkungen in Schwellenländern: Eine Lawine, so groߟ wie seit der Finanzkrise nicht mehr

Gleich mal vorab. Schauen Sie bitte auf die folgende Grafik. Südkorea ist kein Schwellenland, aber dort ist die Inflation für August gerade heute früh mit 0,00% vermeldet worden. Es geht also rasant in Richtung Deflation in diesem so wichtigen Produktionsstandort in Asien. Also bald auch runter mit den Zinsen in Seoul? Zinssenkungen sind im Monat […]

 

Zinssenkungen in Schwellenländern: Eine Lawine, so groß wie seit der Finanzkrise nicht mehr

Quelle: finanzmarktwelt.de/zinssenkungen-in-schwellenlaendern-eine-lawine-so-gross-wie-seit-der-finanzkrise-nicht-mehr-138842/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.