Start » Nachrichten » Warnung vor Finanzkrise – Keine Hellseherei nötig

Warnung vor Finanzkrise – Keine Hellseherei nötig

Warnung Stolpern

Die Schweizer Zeitung Aargauer Zeitung berichtet über das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos und darüber, dass Starökonomen vor einer neuen Finanzkrise warnen.

Man muss wahrlich kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass eine neue Finanzkrise kommt. Das lässt sich nämlich bereits in alten Wirtschaftslehrbüchern nachlesen und ist eine Binsenweisheit. Crashs und Krisen gehören zum normalen Wirtschaftsablauf dazu.
Es ist im Zweifelsfall nur eine Frage, wann die nächste Krise kommt, nicht ob.

Dennoch gibt es zahlreiche Anzeichen dafür, dass die nächste Krise sehr kurzfristig bevorsteht und (zumindest aus unserer Sicht) deutlich heftiger ausfallen wird.
Wie immer wird es Gewinner und Verlierer in einer solchen Krise geben.

Glücklich schätzen kann sich, wer mit mobilen, enteignungssicheren und inflationssgeschützten Sachwerten, z.B. nennwertfreien Individualmünzen, für den Fall einer kommenden Krise gerüstet ist.

Doch lesen Sie selber den Bericht über die Warnung der Starökonomen.


Starökonomen warnen vor der nächsten Finanzkrise

Starökonomen warnen vor der nächsten Finanzkrise

Die Staaten sind auf eine neue weltweite Finanzkrise nur sehr schlecht vorbereitet.

Quelle: www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft/staroekonomen-warnen-vor-der-naechsten-finanzkrise-132135848

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.